19. Okt 2022

TISCHTENNIS: 1. Spieltag Damen Verbandsliga

Tischtennis Damen– SV Westgartshausen

Gelungener Saisonauftrag

TTC Bietigheim-Bissingen – SV Westgartshausen: 6:8

Voller Vorfreude starteten die Damen 1 des SV Westgartshausen in ihre nunmehr siebte Saison in der Verbandsliga Nord (vormals Verbandsklasse Nord). Nach der coronabedingten Einfachrunde in der letzten Saison hofft man in diesem Jahr darauf, eine Komplettrunde durchzubekommen. Die bisher in der Runde gespielten Begegnungen zeigen, dass kurzfristige krankheitsbedingte Ausfälle von allen Mannschaften zu verkraften sein werden. Erfreulicherweise hat sich mit Jana Geißler aus Feuchtwangen eine neue Spielerin auf Position 2 den Moles angeschlossen. Zusammen mit Jessica Herrmann, Eike Mühlbacher und Britta Soldner aus der früheren Mädchen-Meistermannschaft des SVW bilden diese vier Spielerinnen die Stammmannschaft der Damen 1. Ergänzt werden sie aus der 2. Damenmannschaft, die in der Landesklasse aufschlägt, durch Cordula Wunder, Michaela Mohs, Jana Hörle und vor allem die beiden verbandsligaerprobten Beatrix Köhnlein und Alexandra Schöppler.

In der Verbandsliga wird in dieser Runde mit der Nominalzahl von 8 Mannschaften gespielt. Bei zwei Absteigern und zwei potenziellen Aufsteigern dürften nahezu alle acht Mannschaften bis zum Schluss um Aufstieg oder Abstieg spielen. Die bisherigen Spiele zeigen, dass der Aufsteiger TSV Lichtenwald bei Schorndorf mit seiner chinesischen Spielerin Ma Kun, die früher 2. Bundesliga spielte, Topfavorit auf den Aufstieg sein dürfte. Erstes Ziel der SVW-Damen wird wie in den Vorjahren sein, schnell einen Abstand zu der Abstiegsregion herzustellen und im vorderen Mittelfeld mitzuspielen.

Zum ersten Auswärtsspiel beim TTC Bietigheim-Bissingen traten die SVW-Damen in Bestbesetzung an. Bietigheim hatte bisher ein Spiel kampflos abgegeben und klar gegen den Tabellenführer Lichtenwald verloren. Gegen die Moles wollten die Bietigheimerinnen offensichtlich ihre ersten Punkte erzielen, da sie mit der früher höherklassig bis zur 3. Bundesliga spielenden Yasmin Dietrich antraten.

In den Eingangsdoppeln kam es zur Punkteteilung. Während Herrmann/Mühlbacher gegen Tian/Lamprecht mit 3:1 gewannen, hatten Geißler/Soldner gegen Dietrich/Schneider mit demselben Ergebnis das Nachsehen.

Im Vorderen Paarkreuz konnte allein Jessica Herrmann gegen die aufstrebende Jugendspielerin Helen Tian mit 3:0 einen Punkt für den SVW einfahren. Demgegenüber dominierten die SVW-Damen aufgrund ihrer größeren Ausgeglichenheit das Hintere Paarkreuz. Hier gewannen Eike Mühlbacher und Britta Soldner alle vier Begegnungen gegen Katharina Schneider und Lea-Sophie Lamprecht mit 3:0 bzw. 3:1.

Beim Stand von 6:4 für die SVW-Damen ging es in die Überkreuzvergleiche. Hier konnten jeweils die favorisierten Spielerinnen aus dem Vorderen Paarkreuz ihre Spiele siegreich gestalten. Den Schlusspunkt nach zweieinhalb Stunden Spielzeit setzte nervenstark Jana Geißler, die souverän mit 3:0 gegen Lea-Sophie Lamprecht gewann, und damit  den umjubelten 8:6-Sieg der SVW-Damen eintütete.

Info: Zum ersten Heimspiel der neuen Runde treten die SVW-Damen in eigener Halle am Samstag, 22.10.2022 um 14:00 Uhr gegen die schwer einzuschätzenden Gäste von der DJK Sportbund Stuttgart III an.

 (Jürgen Herrmann)

 

Auf dem Bild das neuformierte Team der Damen 1 des SV Westgartshausen von links: Jessica Herrmann, Mannschaftsführerin Britta Soldner, Eike Mühlbacher und Jana Geißler.

Alle Ergebnisse der SVW-Mannschaften

WEITERE NEWS

  • TISCHTENNIS: 8. Spieltag Herren Landesklasse

  • TISCHTENNIS: 7. Spieltag Herren Landesklasse

  • FUßBALL: 15. Spieltag Saison 22/23